Förderung – Handwerkerbonus Plus bringt 4000 € – Österreich

Das von der Regierung in Österreich vorgestellte Wohnbaupaket im Umfang von einer Milliarde Euro bietet viele Förderungen und Maßnahmen im Bereich Wohnbau. Neben der Sanierung und Errichtung von Wohnhäusern ist in dem geplanten Wohnbaupaket auch der Handwerkerbonus Plus für Österreich geplant. Diese Maßnahme soll beispielsweise den “Pfusch” (Schwarzarbeit) reduzieren.

Die ersten Punkte für das neue Wohnbaupaket in Österreich wurden bereits am Dienstag bekannt gegeben. Für den gemeinnützigen Wohnbau steht hier beispielsweise eine Milliarde Euro zur Verfügung. Dies soll zur Errichtung von 20.000 neuen Wohnungen sowie der Sanierung von 5.000 Wohnungen verwendet werden. Weiters werden die Zinsen bei Wohnbaudarlehen durch den Bund gestützt.

Mehr Kompetenzen für Länder

Weitere Kompetenzen für die einzelnen Bundesländer wurden beim Ministerrat am 28.02.2024 bekannt gegeben. Die zusätzlichen Kompetenzen für die Länder haben das Ziel, Abgaben für Freizeitwohnungen, Nebenwohnsitze und Leerstände zu erheben.

Wohnschirm wird aufgestockt

Die Unterstützung durch den Wohnschirm in Österreich wird ebenfalls aufgestockt. Für alle, die in Arbeiten von Handwerkern investieren wird der Handwerkerbonus Plus eingeführt.

Wegfall von Gebühren

Die bisherigen Gebühren für die Grundbucheintragung und die Pfandrechteeintragung sollen für das erste Eigenheim wegfallen, diese Maßnahme ist für zwei Jahre zeitlich befristet.

Handwerkerbonus 2024

Der Handwerkerbonus ist darauf ausgerichtet, Privathaushalte bei der Finanzierung von Renovierungs-, Erhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen zu unterstützen. Dieser Bonus deckt 20 % der Kosten für handwerkliche Dienstleistungen ab und kann maximal 2.000 Euro betragen. Ziel ist es, die Inanspruchnahme professioneller Handwerksdienstleistungen zu fördern und dadurch zur Belebung der Konjunktur beizutragen. Wichtig ist, dass keine sonstigen Förderungen für dieselben Maßnahmen in Anspruch genommen werden dürfen.

Aktuell stehen noch Mittel im Fördertopf zur Verfügung, aber es wird erwartet, dass diese bald aufgebraucht sein könnten. Daher sollten interessierte Haushalte, die Handwerkerleistungen planen oder kürzlich in Anspruch genommen haben, nicht zögern, den Handwerkerbonus zu beantragen​.

Nur ein Antrag pro Jahr zulässig

Der Bonus kann pro Person beantragt werden. Das bedeutet, dass eine vierköpfige Familie mit zwei Kindern sich insgesamt 4.000 Euro vom Staat zurückholen könnte in Form des Handwerkerbonus 2024 in Österreich, beispielsweise für die Gestaltung einer neuen Terrasse. Es ist jedoch zu beachten, dass nur ein Antrag pro Jahr zulässig ist.

Zusammenfassung

Die österreichische Regierung hat eine Neuauflage des Handwerkerbonus als Teil eines umfangreichen Wohnbaupakets vorgesehen, um die Inanspruchnahme von Handwerkerdienstleistungen zu fördern und die Wohnraumschaffung anzukurbeln. Der “Handwerkerbonus plus” ermöglicht es Privatpersonen, einen Zuschuss von maximal 20 Prozent der Handwerkerausgaben bis zu einem Betrag von 10.000 Euro pro Jahr zu erhalten, was einer maximalen Förderung von 2.000 Euro entspricht.

Diese Förderung ist bis 2025 geplant und zielt darauf ab, die regionale Wertschöpfung zu steigern, Schwarzarbeit zu reduzieren und Arbeitsplätze zu sichern. Es gibt keine Einschränkungen bezüglich der abgerechneten Leistungen, was bedeutet, dass verschiedenste Handwerkerleistungen förderfähig sind

Der Autor David Reisner

Der Autor David Reisner beschäftigt sich mit den Themen Garten, Einrichtung, Wohnideen und aktuellen Inspirationen. In den Ratgebern auf meinwohnmagazin werden vom Betreiber David Reisner aktuelle Tipps umfassend und informativ dargestellt.

Architekt – Bauplanung in der Nähe in Berlin finden – Angebote

Heizen, Waschen und Standby-Modus: Energiefresser im Alltag