Gewächshaus-Hydroponik-Pumpen

In der heutigen Zeit, in der Nachhaltigkeit und maximale Ernteerträge von entscheidender Bedeutung sind, gewinnt die Gewächshaus-Hydroponik-Pumpen-Technologie zunehmend an Bedeutung.

In diesem Artikel werden wir uns eingehend mit dieser fortschrittlichen Methode der Pflanzenzucht befassen und herausfinden, wie sie dazu beiträgt, Erträge zu steigern und die Umweltbelastung zu reduzieren.

Was ist Gewächshaus-Hydroponik?

Bevor wir uns den Pumpen zuwenden, sollten wir verstehen, was Gewächshaus-Hydroponik eigentlich ist. Bei dieser innovativen Anbaumethode werden Pflanzen in einem geschlossenen Gewächshaus gezüchtet, wobei die traditionelle Bodenverwendung durch ein nährstoffreiches Wassermedium ersetzt wird.

Diese Technik ermöglicht es den Pflanzen, genau die benötigten Nährstoffe aufzunehmen, ohne dass Erde benötigt wird. Dies führt zu einer effizienteren Nutzung von Ressourcen und einem geringeren Wasserverbrauch.

GFP Gewächshaus Bestseller

Bestseller Nr. 1
GFP Gewächshaus Premium 22 aus Alu - 222x294 cm - 10 mm Doppelstegplatten inkl. 2 automatische Fensteröffner
  • HOCHWERTIGES TREIBHAUS: dicke PC-Platten, stabile Aluminiumkonstruktion mit Hohlkammerprofilen, Verstärkungen mit Glasfaser, Edelstahlschrauben, 2 automatische Fensteröffner
  • VIELSEITIG EINSETZBAR: Gewächshaus zur Anzucht von Gemüse und Kräutern, Überwinterungshaus Ihrer Gartenpflanzen, zum Schutz vor Tieren, Regen, Hagel & Kälte
  • GERÄUMIG & PRAKTISCH: Mit einer Höhe von 232cm (Traufhöhe 170cm) haben auch große Pflanzen Platz. Die Schiebetür (70x175 cm) ist auf Rollen gelagert und besonders leichtgängig.
  • STABILER ALU-RAHMEN: besonders robuste Konstruktion aus korrosionsbeständigem Aluminium mit verstärkten Hohlkammerprofilen, Verstärkungen gegen Wind an allen Seiten, Regenrinnen & 2 Dachfenster bereits integriert
  • POLYCARBONATPLATTEN: extra dicke 10mm Stegplatten (lichtdurchlässig, UV-beständig, widerstandsfähig). Platten werden nicht punktuell mit Klammern befestigt, sondern in den Rahmen eingeschoben und an allen Seiten sicher eingefasst.
Bestseller Nr. 2
GFP Gewächshaus Jasmin 4 Alu-Rahmen 192 x 256 cm Polycarbonat Platten - mit Fundamentrahmen & automatischem Fensteröffner
  • HOCHWERTIGES TREIBHAUS: Polycarbonat-Platten, stabile Aluminiumkonstruktion mit Hohlkammerprofilen, Verstärkungen mit Glasfaser, Edelstahlschrauben, Alu-Fundamentrahmen, automatischer Fensteröffner
  • VIELSEITIG EINSETZBAR: Gewächshaus zur Anzucht von Gemüse und Kräutern, Überwinterungshaus Ihrer Gartenpflanzen, zum Schutz vor Tieren, Regen, Hagel & Kälte
  • GERÄUMIG & PRAKTISCH: Höhe von 192cm (Seitenhöhe 135cm) bietet genug Platz für Ihre Pflanzen. Die Einfachschiebetür (ca. 60x165cm) ist auf Rollen gelagert und somit besonders leichtgängig
  • STABILER ALU-RAHMEN: besonders robuste Konstruktion aus rostfreiem Aluminium mit verstärkten Hohlkammerprofilen, Verstärkungen gegen Wind an allen Seiten, Regenrinnen & 1 Dachfenster
  • POLYCARBONATPLATTEN: ca 6mm Stegplatten (lichtdurchlässig, UV-beständig). Streben-Rasterabstände ca. 61cm. Platten werden nicht punktuell geklammert sondern sicher in den Rahmen eingefasst.
Bestseller Nr. 3
GFP Gewächshaus Topas 6 aus Alu 225x384 cm ca. 8 mm Doppelstegplatten mit Fundamentrahmen, automatischer Fensteröffner - Made in Austria
  • HOCHWERTIGES TREIBHAUS: stabile Aluminiumkonstruktion (verstärkte Hohlkammerprofile), Edelstahlschrauben, Fundamentrahmen aus Alu, witterungsbeständige Polycarbonatplatten, automat. Fensteröffner
  • VIELSEITIG EINSETZBAR: als Gewächshaus zur Anzucht von Gemüse und Kräutern, als Überwinterungshaus Ihrer Gartenpflanzen, zum Schutz der Pflanzen vor Vögeln und anderen Tieren sowie vor Regen, Hagel und Kälte
  • GERÄUMIG & PRAKTISCH: Höhe von 213 cm (Seitenhöhe 147 cm) bietet genug Platz für Ihre Pflanzen. Die Doppelschiebetür (108 x 172 cm) ist auf Rollen gelagert und somit besonders leichtgängig
  • STABILER ALU-RAHMEN: Besonders robuste Konstruktion, die hohe Dachlasten aushält dank hochfestem, rostfreiem Aluminium & massiv ausgeführten Hohlkammerprofilen. Regenrinne integriert
  • POLYCARBONATPLATTEN: ca. 8 mm dicke Stegplatten (lichtdurchlässig, UV-beständig, sehr widerstandsfähig). Die Platten werden nicht wie bei anderen Anbietern punktuell mit Klammern befestigt sondern durch aufgeschraubte Alu-Profile überall sicher eingefasst.
Bestseller Nr. 4
GFP Gewächshaus Viola Alu-Rahmen 222x223 cm, 6 mm Doppelstegplatten, mit automatischem Fensteröffner - Made in Austria
  • HOCHWERTIGES TREIBHAUS mit: PC-Platten, stabile Aluminiumkonstruktion mit Hohlkammerprofilen, Verstärkungen mit Glasfaser, Edelstahlschrauben, automatischer Fensteröffner
  • VIELSEITIG EINSETZBAR: Gewächshaus zur Anzucht von Gemüse und Kräutern, Überwinterungshaus Ihrer Gartenpflanzen, zum Schutz vor Tieren, Regen, Hagel & Kälte
  • GERÄUMIG & PRAKTISCH: Eine Höhe von 201 cm und Traufhöhe von 135 cm ermöglichen eine problemlose Begehung des Gartenhauses. Die Schiebetür (70x168 cm) lässt sich einfach öffnen und schließen.
  • STABILER ALU-RAHMEN: besonders robuste Konstruktion aus korrosionsbeständigem Aluminium mit verstärkten Hohlkammerprofilen, Verstärkungen gegen Wind an allen Seiten, Regenrinnen & 1 Dachfenster bereits integriert
  • POLYCARBONATPLATTEN: dicke 6mm Stegplatten (lichtdurchlässig, UV-beständig, widerstandsfähig). Platten werden nicht punktuell mit Klammern befestigt, sondern in den Rahmen eingeschoben und an allen Seiten sicher eingefasst.

Die Rolle von Pumpen in der Gewächshaus-Hydroponik

Pumpen spielen eine entscheidende Rolle in der Gewächshaus-Hydroponik, da sie das Lebenselixier dieses Systems sind. Hier sind einige wichtige Aspekte, die Sie beachten sollten:

1. Nährstoffversorgung

Hydroponik-Pumpen sind verantwortlich für die kontinuierliche Versorgung der Pflanzen mit Nährstofflösungen. Sie sorgen dafür, dass die richtige Menge an Nährstoffen zu den Wurzeln gelangt, was ein gesundes Pflanzenwachstum gewährleistet.

2. Wasserzirkulation

Die Pumpen gewährleisten eine ständige Bewegung des Wassermediums, was die Sauerstoffversorgung der Wurzeln verbessert. Dies verhindert Wurzelfäule und fördert die Aufnahme von Sauerstoff, was für das Pflanzenwachstum entscheidend ist.

3. pH-Wert-Kontrolle

Ein wichtiger Aspekt der Hydroponik ist die Kontrolle des pH-Werts des Wassermediums. Spezielle Pumpen können verwendet werden, um den pH-Wert auf dem gewünschten Niveau zu halten, was für die Nährstoffaufnahme der Pflanzen unerlässlich ist.

Arten von Hydroponik-Pumpen

Es gibt verschiedene Arten von Pumpen, die in Gewächshaus-Hydroponik-Systemen eingesetzt werden können. Hier sind einige der gängigsten:

1. Umwälzpumpen

Umwälzpumpen sind verantwortlich für die Bewegung des Wassermediums im System. Sie sorgen für eine gleichmäßige Verteilung der Nährstoffe und fördern ein gesundes Pflanzenwachstum.

2. Dosierpumpen

Dosierpumpen werden verwendet, um präzise Mengen von Nährstofflösungen hinzuzufügen. Dies ermöglicht eine genaue Kontrolle über die Nährstoffzufuhr und verhindert Überdüngung.

3. Luftbetriebene Pumpen

Luftbetriebene Pumpen sind ideal für die Sauerstoffversorgung der Wurzeln. Sie erzeugen Blasen im Wassermedium und verbessern so die Sauerstoffaufnahme.

Die Vorteile der Verwendung von Hydroponik-Pumpen

Die Verwendung von Hydroponik-Pumpen bietet eine Vielzahl von Vorteilen:

1. Höhere Ernteerträge

Durch die präzise Steuerung der Nährstoffzufuhr und der Wasserzirkulation können Gewächshaus-Hydroponik-Systeme erheblich höhere Ernteerträge erzielen als herkömmliche Anbaumethoden.

2. Wasser- und Ressourceneffizienz

Da Hydroponik-Systeme weniger Wasser und keine Erde benötigen, sind sie umweltfreundlicher und ressourceneffizienter.

3. Geringeres Krankheitsrisiko

Da Erde nicht verwendet wird, besteht ein geringeres Risiko von Bodenbakterien und Krankheiten, die traditionell in der Landwirtschaft auftreten können.

Gewächshaus-Hydroponik-Pumpen sind der Schlüssel zu einer nachhaltigeren und ertragreicheren Landwirtschaft. Sie ermöglichen es Landwirten und Gärtnern, bessere Erträge zu erzielen, Ressourcen zu schonen und das Risiko von Pflanzenkrankheiten zu minimieren. Wenn Sie Ihren Ertrag maximieren und gleichzeitig die Umweltbelastung reduzieren möchten, sollten Sie in hochwertige Hydroponik-Pumpen investieren.

Häufige Fragen zum Thema – FAQ

Welche Pflanzen eignen sich am besten für Gewächshaus-Hydroponik-Systeme?

Gewächshaus-Hydroponik-Systeme eignen sich für eine Vielzahl von Pflanzen, darunter Tomaten, Gurken, Paprika, Salat, Kräuter und Blumen. Die Auswahl hängt von Ihren persönlichen Vorlieben und den klimatischen Bedingungen ab.

Wie oft sollte ich die Nährstofflösung in meinem Hydroponik-System überprüfen?

Es ist ratsam, die Nährstofflösung täglich zu überprüfen, um sicherzustellen, dass der pH-Wert und die Nährstoffkonzentration stabil sind. Dies gewährleistet optimale Bedingungen für das Pflanzenwachstum.

Was ist der optimale pH-Wert für die Nährstofflösung?

Der optimale pH-Wert für die Nährstofflösung liegt in der Regel zwischen 5,5 und 6,5, kann aber je nach Pflanzenart variieren. Es ist wichtig, den pH-Wert regelmäßig zu überwachen und anzupassen.

Wie kann ich sicherstellen, dass meine Hydroponik-Pumpen effizient arbeiten?

Die regelmäßige Wartung und Reinigung Ihrer Pumpen ist entscheidend. Stellen Sie sicher, dass sie frei von Ablagerungen und Verstopfungen sind, um eine optimale Leistung sicherzustellen.

Benötige ich spezielle Schulungen, um ein Gewächshaus-Hydroponik-System einzurichten?

Es ist hilfreich, grundlegende Kenntnisse in Hydroponik zu haben, aber viele Ressourcen und Schulungen sind online verfügbar, um Ihnen bei der Einrichtung und Pflege Ihres Systems zu helfen.

Wie lange dauert es, bis man die Ergebnisse von Gewächshaus-Hydroponik sieht?

Die Zeit, die benötigt wird, um Ergebnisse zu sehen, hängt von der Pflanzenart und den Bedingungen ab, kann aber schneller sein als bei herkömmlichen Anbaumethoden. In der Regel können Sie innerhalb von Wochen oder Monaten positive Veränderungen bemerken.

Welche Art von Lichtquelle ist am besten für Gewächshaus-Hydroponik?

LED-Pflanzenlampen sind eine ausgezeichnete Wahl für die Beleuchtung von Hydroponik-Systemen, da sie energieeffizient sind und das Lichtspektrum optimal auf das Pflanzenwachstum abgestimmt werden kann.

Kann ich Gewächshaus-Hydroponik auch in kleinem Maßstab betreiben?

Ja, Gewächshaus-Hydroponik kann in verschiedenen Maßstäben betrieben werden, von kleinen Heimprojekten bis hin zu großen kommerziellen Anlagen.

Wie kann ich sicherstellen, dass meine Pflanzen genügend Sauerstoff erhalten?

Die Verwendung von luftbetriebenen Pumpen oder Belüftungssystemen in Ihrem Hydroponik-System sorgt für ausreichend Sauerstoffversorgung der Wurzeln.

Welche Vorteile bietet die Automatisierung von Hydroponik-Systemen?

Automatisierte Bewässerungssysteme können den Arbeitsaufwand reduzieren und die Präzision bei der Nährstoffversorgung erhöhen, was zu besseren Ernteerträgen führen kann.

Was sind die häufigsten Fehler, die Anfänger in der Gewächshaus-Hydroponik machen?

Zu den häufigsten Fehlern gehören unzureichende Kontrolle des pH-Werts, Über- oder Unterdüngung, Vernachlässigung der Reinigung der Anlage und Vernachlässigung der Pflanzenüberwachung.

Wie kann ich sicherstellen, dass mein Gewächshaus-Hydroponik-System umweltfreundlich ist?

Die Verwendung von recycelbaren Materialien, Energieeffizienz und Wasserreduktion sind wichtige Schritte zur Herstellung eines umweltfreundlichen Systems.

Welche Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsbedingungen sind ideal für Gewächshaus-Hydroponik?

Die idealen Bedingungen variieren je nach Pflanzenart, aber in der Regel liegen die Temperaturen zwischen 18°C und 24°C, und die Luftfeuchtigkeit sollte bei etwa 60% liegen.

Wie kann ich Krankheiten und Schädlinge in einem Gewächshaus-Hydroponik-System verhindern?

Eine gute Hygienepraxis, regelmäßige Inspektionen und die Isolation von infizierten Pflanzen sind wichtige Maßnahmen zur Verhinderung von Krankheiten und Schädlingsbefall.

Welche Möglichkeiten gibt es, die Erträge in einem Gewächshaus-Hydroponik-System zu steigern?

Die Kombination von optimaler Beleuchtung, präziser Nährstoffversorgung und automatisierten Systemen kann die Erträge erheblich steigern.

Wie kann ich den Geschmack und die Qualität meiner hydroponisch angebauten Lebensmittel verbessern?

Die richtige Auswahl von Nährstoffen, Wasserqualität und Beleuchtung kann dazu beitragen, den Geschmack und die Qualität Ihrer hydroponisch angebauten Lebensmittel zu verbessern.

Glossar zum Thema – Begriffserklärungen

  • Gewächshaus-Hydroponik: Eine Anbaumethode, bei der Pflanzen in einem geschlossenen Gewächshaus ohne Erde, sondern in einem nährstoffreichen Wassermedium, gezüchtet werden. Beispiel: Gewächshaus-Hydroponik ermöglicht den Anbau von Gemüse das ganze Jahr über, unabhängig von den Außenbedingungen.
  • Nährstofflösung: Eine Flüssigkeit, die alle notwendigen Nährstoffe für Pflanzen in gelöster Form enthält. Beispiel: Die Nährstofflösung in Hydroponik-Systemen liefert Mineralien wie Stickstoff, Phosphor und Kalium an die Pflanzen.
  • pH-Wert: Ein Maß für die Säure oder Alkalität einer Lösung. Ein pH-Wert von 7 ist neutral, Werte darunter sind sauer und darüber sind alkalisch. Beispiel: Der pH-Wert des Hydroponik-Wassermediums sollte zwischen 5,5 und 6,5 liegen.
  • Pumpen: Mechanische Vorrichtungen, die verwendet werden, um Flüssigkeiten zu bewegen, in Hydroponik-Systemen, um Nährstoffe und Wasser zu verteilen. Beispiel: Umwälzpumpen sind entscheidend für die gleichmäßige Verteilung der Nährstoffe in einem Hydroponik-Gewächshaus.
  • Luftbetriebene Pumpen: Pumpen, die Luftbläschen erzeugen, um Sauerstoff im Wassermedium zu verteilen und die Wurzeln mit Sauerstoff zu versorgen. Beispiel: Luftbetriebene Pumpen verbessern die Sauerstoffversorgung in Hydroponik-Systemen.
  • Dosierpumpen: Pumpen, die verwendet werden, um präzise Mengen von Nährstofflösungen in das Wassermedium zu dosieren. Beispiel: Dosierpumpen sind wichtig, um Überdüngung in Hydroponik-Systemen zu vermeiden.
  • Nährstoffe: Essentielle chemische Verbindungen, die Pflanzen für ihr Wachstum und ihre Entwicklung benötigen, einschließlich Stickstoff, Phosphor und Kalium. Beispiel: Stickstoff ist ein wichtiger Nährstoff, der das Blattwachstum in Pflanzen fördert.
  • Hydroponik-System: Ein geschlossenes Anbausystem, bei dem Pflanzen ohne Erde, aber in einem kontrollierten Wassermedium angebaut werden. Beispiel: Ein NFT (Nährfilmtechnik) ist ein bekanntes Hydroponik-System, bei dem ein flacher Film aus Nährstofflösung kontinuierlich an den Wurzeln vorbeifließt.
  • Gewächshaus: Ein strukturiertes Gebäude mit transparenten Wänden und Dach, das zur Kontrolle von Licht, Temperatur und Luftfeuchtigkeit für den Pflanzenanbau verwendet wird. Beispiel: Ein Gewächshaus ermöglicht den Anbau von Pflanzen außerhalb ihrer natürlichen Saison.
  • Ernteertrag: Die Menge an Erzeugnissen, die aus einer Anbaufläche gewonnen werden, oft in Gewicht oder Stückzahl gemessen. Beispiel: Durch den Einsatz von Hydroponik-Systemen kann der Ernteertrag im Vergleich zur herkömmlichen Bodenanbauweise gesteigert werden.
  • Wasserzirkulation: Der Prozess des kontinuierlichen Umlaufs von Wasser in einem Hydroponik-System, um Nährstoffe gleichmäßig zu verteilen und Sauerstoff für die Wurzeln bereitzustellen. Beispiel: Eine effiziente Wasserzirkulation ist entscheidend, um Wurzelfäule in Hydroponik-Pflanzen zu verhindern.
  • Automatisierung: Die Integration von computergesteuerten Systemen, die Aufgaben wie Bewässerung, Nährstoffversorgung und Beleuchtung in einem Hydroponik-System steuern. Beispiel: Die Automatisierung erleichtert die Pflege und Überwachung großer Hydroponik-Anlagen.
  • Wurzelfäule: Eine Krankheit, bei der die Wurzeln von Pflanzen aufgrund von übermäßiger Feuchtigkeit und unzureichender Sauerstoffversorgung verfaulen. Beispiel: Die Verwendung von Luftbetriebenen Pumpen kann dazu beitragen, Wurzelfäule in Hydroponik-Pflanzen zu verhindern.
  • Energieeffizienz: Die Fähigkeit eines Systems, Energie effizient zu nutzen und zu minimieren. Beispiel: LED-Pflanzenlampen sind bekannt für ihre Energieeffizienz in Hydroponik-Gewächshäusern.
  • Blütephase: Die Wachstumsphase von Pflanzen, in der sie Blüten und Früchte bilden. Beispiel: Die Blütephase ist eine entscheidende Zeit für den Ernteertrag von Pflanzen in einem Hydroponik-System.
  • Ökologischer Fußabdruck: Die Gesamtauswirkungen einer Aktivität oder eines Produkts auf die Umwelt, einschließlich Energieverbrauch und Ressourcennutzung. Beispiel: Hydroponik-Systeme haben oft einen geringeren ökologischen Fußabdruck im Vergleich zur konventionellen Bodenlandwirtschaft.
  • Gewächshausklima: Die Kontrolle von Faktoren wie Temperatur, Luftfeuchtigkeit und CO2-Gehalt in einem Gewächshaus, um optimale Bedingungen für das Pflanzenwachstum zu schaffen. Beispiel: Die Überwachung des Gewächshausklimas ist entscheidend, um die Erträge in einem Hydroponik-System zu maximieren.
  • Überdüngung: Die Zugabe von zu vielen Nährstoffen in ein Hydroponik-System, was zu schädlichen Auswirkungen auf Pflanzen führen kann. Beispiel: Überdüngung kann zu Wachstumsproblemen und Nährstoffungleichgewichten in Hydroponik-Pflanzen führen.
  • Wasserqualität: Die Beschaffenheit des Wassers, einschließlich seines pH-Werts und seiner Reinheit, die die Gesundheit der Pflanzen in einem Hydroponik-System beeinflusst. Beispiel: Die regelmäßige Überprüfung der Wasserqualität ist wichtig, um Probleme in Hydroponik-Systemen frühzeitig zu erkennen.
  • Wachstumsmedium: Das Material oder Substrat, das die Pflanzen in einem Hydroponik-System stützt, wie zum Beispiel Kokosfaser oder Vermiculit. Beispiel: Das richtige Wachstumsmedium ist entscheidend für die Stabilität der Pflanzen in einem Hydroponik-System.
  • Pflanzenlampe: Eine künstliche Lichtquelle, die in Gewächshäusern verwendet wird, um das Pflanzenwachstum zu unterstützen. Beispiel: LED-Pflanzenlampen sind energieeffizient und ideal für den Einsatz in Hydroponik-Systemen.
  • Nährstoffaufnahme: Der Prozess, bei dem Pflanzen Nährstoffe aus dem Wassermedium in ihren Wurzeln aufnehmen. Beispiel: Eine effiziente Nährstoffaufnahme ist entscheidend für das gesunde Wachstum von Hydroponik-Pflanzen.
  • Umweltschonende Praktiken: Maßnahmen und Techniken, die dazu beitragen, die Umweltbelastung in einem Hydroponik-System zu minimieren. Beispiel: Die Verwendung von recycelbaren Materialien ist eine umweltschonende Praxis in der Hydroponik-Landwirtschaft.
  • Reinigung und Desinfektion: Die regelmäßige Pflege und Reinigung von Komponenten in einem Hydroponik-System, um die Gesundheit der Pflanzen zu gewährleisten und die Ausbreitung von Krankheiten zu verhindern. Beispiel: Die Reinigung der Nährstofftanks ist ein wichtiger Schritt zur Vermeidung von Problemen in Hydroponik-Systemen.
  • Pflanzenüberwachung: Die kontinuierliche Beobachtung und Überwachung von Pflanzen in einem Hydroponik-System, um Anzeichen von Stress, Krankheit oder Mangelerscheinungen frühzeitig zu erkennen. Beispiel: Die Pflanzenüberwachung kann mithilfe von Sensoren und Überwachungssystemen automatisiert werden.
  • Blattwachstum: Das Wachstum von Blättern bei Pflanzen, das durch Nährstoffe wie Stickstoff gefördert wird. Beispiel: Ein ausgewogenes Verhältnis von Nährstoffen fördert gesundes Blattwachstum in Hydroponik-Pflanzen.
  • Spezialisierte Gartenbauzubehörhändler: Geschäfte oder Lieferanten, die auf den Verkauf von Ausrüstung und Materialien für den Gartenbau, einschließlich Hydroponik, spezialisiert sind. Beispiel: Spezialisierte Gartenbauzubehörhändler bieten eine breite Palette von Pumpen, Nährstoffen und Zubehör für Hydroponik-Systeme.

Der Autor David Reisner

Der Autor David Reisner beschäftigt sich mit den Themen Garten, Einrichtung, Wohnideen und aktuellen Inspirationen. In den Ratgebern auf meinwohnmagazin werden vom Betreiber David Reisner aktuelle Tipps umfassend und informativ dargestellt.

Bild: Die Nährstofffilmtechnik kann im Gewächshaus effektiv genutzt werden

Nährstofffilmtechnik im Gewächshaus

Die richtigen Nährstoffe für die Pflanzen sind wichtig

Gewächshaus-Hydrokultur-Nährstoffe